full screen background image

Sehenswertes

In Neuwiedenthal und Umgebung findet sich so manche Sehenswürdigkeit. Manchmal brauchen Sie nur ein wenig links und rechts der Alltagswege zu gucken und schon finden Sie ein Kunstwerk oder ein historisches Gebäude. Und in der unmittelbaren Umgebung laden Museen und Naherholungsgebiete zu Ausflügen ein.

Freibad Neugraben

Immer wieder kämpft das Freibad Neugraben um das Überleben. Angesichts des regen Zuspruchs ist es aber auch kein Wunder, dass Jahr für Jahr im Sommer die Pforten wieder geöffnet werden. Internet: www.freibad-neugraben.de

Drachenthalpark

Seinen Namen erhielt dieses wunderschöne Freizeitgelände im Jahr 2005 als Ergebnis eines Wettbewerbs aller Neuwiedenthaler. Pate wurde der nach einer Idee von Mohammed Reza Ogathian zu einem riesigen, bespiel- und bekletterbaren Drachen umgebaute ehemalige „Neuwiedenthaler Treff’’.

Festwiese

Mitten in Neuwiedenthal liegt eine Wiese, die nicht nur Kindern und Jugendlichen eine Gelegenheit zum Austoben bietet, sondern auch immer mehr zum Mittelpunkt verschiedener Veranstaltungen wird. Hier findet zum Beispiel das alljährliche Dorffest statt: Zwischen Strohballen und Mistforken, mit Pferdewagen und Gummistiefelweitwurf feiert hier das Neuwiedenthal.

Neuwiedenthaler Teich

Nördlich des Minnerwegs beginnt in Neuwiedenthal die Freizeit: Durch das Neugrabener Moor führen herrliche Spazier- und Radwege.

Skulpturen

Wer sich durch die zahlreichen Grünanlagen und die vielen Fußwegverbindungen abseits der Straßen bewegt, stößt immer wieder auf Kunstwerke und Skulpturen. Hier: der „Erlkönig“ von 1968. Die Moorlandschaft der Süderelbmarsch brachte die Künstlerin Ursula Querner auf die Idee, die Goethe-Ballade als Motiv für ihre Plastik zu verwenden.

EKZ Galleria

Am S-Bahn-Ausgang Neuwiedenthal gelegen, ist das Einkaufszentrum Galleria mit den darum herum angesiedelten Läden und dem Ärztezentrum eine gute Möglichkeit, sich mit allen Gütern des täglichen Bedarfs günstig zu versorgen.

Kunst im Treppenhaus

Die beiden Hochhäuser im Striepenweg 45 und 40 zeigen ständige Kunstausstellungen. Im Haus 45 kann man Bilder von Max Michael Holst bewundern, der sich mit der ländlichen Vergangenheit des Stadtteils künstlerisch auseinandergesetzt hat. Schräg gegenüber im „Neuwiedenthaler Weitblick“ gibt es die malerischen und naturnahen Seiten des Neuwiedenthals heute, gemalt von Inna Gilberg, zu sehen. Auf freundliche Nachfrage gewähren die Pförtner allen Kunstliebhabern Einlass.

Historischer Ortskern

Der dörfliche Ursprung Neuwiedenthals wird südlich des Lüdershofs,
Ecke Minnerweg/Minnerstieg vermutet. Im 17. Jahrhundert wurden hier fünf Bauernstellen als Aussiedlung von Altwiedenthal gegründet. In der Francoper Straße kann man der Vergangenheit des Stadtteils Neugraben nachspüren: Gut erhaltene Bauernhöfe mit Reetdächern, Findlingsmauern und altem Baumbestand sind hier zu finden.

Jungfernmühle

Die unverheiratete Johanna Rauert beerbte ihren kinderlosen Onkel und ließ sich eine vierflügelige Windmühle nach Holländer Art bauen. Allerdings wurde das Innere zu einem perfekten Wohnhaus ausgebaut, von Mahlstein, Mahlwerk und Mehl keine Spur! Nach einem Blitzeinschlag verlor die Windmühle ihre Flügel. In den 60er Jahren schließlich wurde sie von Holzwürmern befallen, so dass nur noch der Abriss blieb. Das Wandbild existiert aber immer noch.

Kirchen in Neuwiedenthal

Unscheinbar fügen sie sich in das Stadtbild ein. Und doch: Die Innenräume sind wahre Kleinode und ein sichtbarer Ausdruck des gelebten Glaubens. Als Beispiel sei hier die syrisch-orthodoxe Kirche von Antiochien genannt. Der langgestreckte Gebetssaal ist mit wunderschönen, leuchtenden und farbenfrohen Bildern von Thomas Kyrlakou geschmückt, einem griechischen Architekten und Freund der Gemeinde.

Naturschutz-Informationshaus „Schafstall“

Das Naturschutz-Informationshaus „Schafstall“ in der Fischbeker Heide bietet viel Wissenswertes zur Entwicklung der Heidelandschaft. Bei Führungen für Groß und Klein können Sie frei nach dem Motto „Natur erleben“ viel über Flora und Fauna erfahren und die 350 Heidschnucken in ihrem Zuhause sehen. Internet: www.stiftung-naturschutz-hh.de

Segelflugplatz

Jedes Wochenende und an jedem Feiertag heben während der Flugsaison (April bis September) die Segelflieger des SFC Fischbek vom in der Fischbeker Heide gelegenen Flugplatz ab und schwingen sich in die Lüfte. Wenn Sie Lust verspüren, mitzufliegen– vielleicht haben Sie Glück.
Telefon: 040 / 701 89 30 (nur an Wochenenden und Feiertagen). Internet: www.segelflugclub-fischbek.de

Moisburger Stein

Mitten im Wald steht er als Zeuge längst vergangener Zeiten. Der Stein wurde damals als Grenzmarkierung zwischen den Ämtern Harburg und Moisburg gesetzt. Heute stellt der Moisburger Stein die südliche Grenze des Hamburger Gebiets dar– hinter dem Stein beginnt Niedersachsen. In den Stein sind die Initialien von König Georg II. sowie die römischen Ziffern für die Jahreszahl 1750 eingemeißelt, ebenso kann man das Zeichen einer Wolfsangel erkennen, mit der zu damaligen Zeiten Wölfe gefangen wurden.

Wildpark Schwarze Berge

Der Wildpark Schwarze Berge ist ein Anziehungspunkt für Familien der gesamten Region. Hier können Sie Tiere in weitgehend „natürlicher“ Umgebung beobachten, es gibt ein wunderbares Spielgelände, Kunsthandwerkerausstellungen und natürlich auch die Möglichkeit zu einem Imbiss. Internet: www.wildpark-schwarze-berge.de

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Im Freilichtmuseum am Kiekeberg werden „alte“ Zeiten lebendig. Das Leben und Arbeiten auf dem Lande kann in den alten Bauernhäusern und bei ausgestellten Landmaschinen studiert werden. Zudem lädt das familienfreundliche Museum seine Besucher zu besonderen Aktionstagen wie Schlachtfest, Imkertag, Traktorentreffen oder Erntedankfest ein. Internet: www.kiekeberg-museum.de

Kulturhaus Süderelbe

Im Kulturhaus Süderelbe finden Kunst- und Kulturinteressierte, die sich aus- und weiterbilden möchten, ein reichhaltiges Angebot an Kursen und Veranstaltungen vor. Auch engagiert sich das Kulturhaus mit unterschiedlichen Projekten für Kinder im Stadtteil. Internet: www.kulturhaus-suederelbe.de